Loading...
Pietro Pizzi

Pietro, eine Pizza, ein Guru mit seiner Tiefkühltruhen-Gemeinschaft und eine unerlaubte Liebe.

„Es steht geschrieben, dass die Welt mit den 7 Mozzarella-Kugeln des Zorns beworfen wird. Armageddon.“

alt12
pietropizzi-select-9724_medium

Pietro ist eine Pizza und Pietro hat Sehnsucht nach einer besseren Welt. Einer Welt, in der alle pro Sciutto sind und nicht nur ein paar Aktivisten. Einer Welt, in der Oliven nicht gekapert werden. Einer Welt in der Claudia Cardinale auch Päpstin werden kann.
Ja deshalb verlässt Pietro eines Tages die Speisekarte in der er gewohnt hat. Er verlässt die vielleicht beste Pizza der Stadt, seine Mama.
Schnell macht er eine neue Pikantschaft nach der anderen. Auf der Suche trifft Pietro auf Guguruzzo, der ihn in seine Tiefkühltruhe einlädt.
Es entstehen frostige Freundschaften und eine entflammte Liebe mit Margarita. Nur Tomaten und Käse. Womit die Probleme auch schon beginnen. Pietro und Margarita versuchen die Tiefkühltruhe zu verlassen, doch Guguruzzos Tratoristen stürzen sich auf sie. Es beginnt ein unerbitterter Kampf.

 

Autor: Flo Staffelmayr
Regisseurin: Svetlana Schwin
Darstellerinnen: Karoline Gans, Régis Mainka & Julia Pröglhöf
Musik: Stephan Sperlich
Foto: Markus Mue
Tourneeplanung: Julia Sprenger

Gewinner von Jungwild 2012

Gewinner von STELLA*13 für herausragende Ausstattung

jungwild-logo_2012_145
stella13_1_sw_145

(Jury-Begründung: Durch den skurrilen und absurden Transfer in die Pizzaküche gelingt es, auf humorvolle Weise politische und gesellschaftsrelevante Fragen zu thematisieren. „Pietro Pizzi“ ist mutig in seinem Plädoyer für das Individuum, gegen jegliche, sektiererische Gesellschaftsformen. Mit Wortwitz und Präzision, mit sehr einfachen, aber wirkungsvollen visuellen Mitteln wird eine große Geschichte erzählt.)